December 25

Whangarei – Norsand Boatyard – Weihnachten

Wer denkt Segeln bedeutet immer eine Tolle Zeit zu haben, bei schönem Wetter über blaue endlose Ozeane zu gleiten, im Meer planschen,  in fremde Kulturen einzutauchen, nette Leute kennen  lernen, die Natur  geniessen, immer relaxt zu sein, liegt komplett zu hundert Prozent falsch! Die Realität sieht da etwas anders aus. Seit dem 18. Dezember steht die Robusta wieder einmal für diverse Reparaturen an Land . Die Tu-was-Liste ist unglaublich lang.

Nach der Weihnachtsfeier, die wir ausgiebig in der Werft feierten, sind wir wieder getröstet. Wir dachten wir sind die einzigen Segler die so enorm viele Reparaturen zu bewältigen haben. Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten wir die Ehre Segler kennen zu lernen, die schon vor der Inovation von GPS auf den Weltmeeren unterwegs waren. Die meisten von ihnen sind ebenfalls mit Stahlkisten unterwegs. Sie haben riesige Erfahrungen mit Reparaturen und waren schon unzählige Male mit irgendwelchen skurrilen Problemen konfrontiert. Ich würde sagen, das sind die wahren Improvisationskünstler unter den Seglern. Diese erfahrenen Menschen haben uns schon sehr viele wertvolle Ratschläge gegeben.

Die Robusta ist in ihrem Leben von fast 30 Jahren, nur schon in den letzten 3 1/2 Jahren, weit mehr als die Strecke vom Erdumfang am Äquator gesegelt. (Erdumfang = 40075  Kilometer oder 21000 Seemeilen.) Das hat logischerweise auch grossen Verschleiss zur Folge. 

Doch jetzt ist für heute erst mal Arbeitspause angesagt. 

Unseren Familien und Freunden wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit. 

Wir vermissen euch alle so sehr! Auch wenn wir auf der anderen Seite der Welt sind, bitte vergesst uns nicht!


Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 25.12.2017 by robusta in category Neuseeland

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*