August 1

Tahaa

Der erste August gibt wieder mal Anlass eine Party zu feiern. Reto und Angela laden alle Schweizer Yachten zum Nationalfeiertag ein. Doch würden Mi Corazon und wir lieber am Strand ein grosses Feuer entfachen und grillen. Diese Nachricht erreicht She San und Pandora jedoch viel zu spät. Sie sind bereits nach Bora Bora unterwegs. Voll blöd. Entschuldigt das Durcheinander, wir hätten wirklich gerne mit euch allen gefeiert!!!

Hast du schon mal versucht mitten in einer protzigen luxuriösen Hotelanlage am Strand ein Feuer zu entfachen? Wir befürchteten, dass dies in Bora Bora eben genau nicht möglich sein wird. Also suchen wir den optimalen Strand in Tahaa, was wie sich herausstellt, auch nicht ganz einfach ist. Entweder ist es zu tief zum Ankern, oder da ist zu viel Schwell, oder der Anker hält schon gar nicht. Jeder Strand gehört irgend jemandem in Polynesien. Doch wir treffen hier wieder mal, wie so oft in Polynesien, ausser im touristischen Raiatea, auf super nette Menschen.

Die angefragte Familie willigt sofort ein. Sie schleppen mit dem Auto sogar einen Grill zum Strand und bringen auch noch Holz mit. Wir offerieren ihnen allen ein Bier und laden sie zum Essen ein. Das Bier nehmen sie gerne an, doch dann fahren sie nach Hause. Am folgenden Tag wollen sie uns mit ihrem Pick- up die ganze Insel zeigen.

In Tahaa schaffen wir es endlich einmal eine Perlenfarm zu besichtigen. Die Führung durch die Farm war echt informativ. Der Prozess um eine schöne Südseeperle zu produzieren ist aufwendig und zu kompliziert um ihn hier genauer zu beschreiben. Der sehr geschmackvolle Schmuck war allerdings für unser Budget weitaus zu exklusiv! So reisen wir wohl ohne Perlen von Polynesien weg. Schöne Perlen musst du in den Gambier Inseln kaufen.


Copyright © 2014. All rights reserved.

Posted 01.08.2017 by robusta in category Franz. Polynesien / Gesellschaftsinseln

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*