December 16

Polster für die Dinette


Nähen ist zur Zeit angesagt.

Und zwar die Polster für die Dinette. Anja überzieht die Schaumstoffkissen mit rotem Kunstleder. Dies ist besonders hilfreich, kann man sich doch mit nassen Badehosen daraufsetzen ohne dass danach die Polster triefen. Auch mit nassem Ölzeugs sollte es möglich sein, sich hinzusetzen ohne Nachwehen. Seit dieser Aktion weiss ich nun, was Paspels sind. Es sind die schönen weissen Wulste an den Rändern der Polster. Thomi

210-065  
N10-006  
MB2-707  
70-246  
c2010-657  
220-802  
350-060  
c2010-652  
1z0-808  
OG0-091  
000-106  
101  
200-355  
OG0-091  
1z0-434  
LX0-104  
LX0-104  
HP0-S42  
350-080  
9L0-012  
9L0-066  
2V0-621  
N10-006  
200-120  
300-070  
350-018  
101-400  
CISSP  
2V0-621  
ADM-201  
70-243  
210-060  
70-270  
70-270  
JK0-022  
1z0-434  
70-178  
220-902  
70-980  
100-105  ,
300-101  
2V0-621D  
70-461  
210-065  
300-115  
000-104  
EX300  
N10-006  
642-999  
500-260  
N10-006  
1Z0-061  
350-030  
ITILFND  
100-105  ,
200-310  

Category: Schweiz | Comments Off on Polster für die Dinette
May 12

Abschiedsparty

Mega riesigen Dank für die ausgelassene Abschiedsparty!!!

IMAG1574

All die leckeren Mitbringsel waren der Hammer. Ich habe bestimmt 3 1/2 Kilos am Schwimmring zugelegt. Vielleicht auch nicht schlecht, dann brauch ich die Schwimmweste nicht zu tragen.

IMAG1576

Kann mir jemand sagen wie es möglich ist, dass nach der Party mehr Alkohol da ist als ich eingekauft hatte? Ihr solltet doch alles radikal aufessen und den ganzen Keller leer trinken. Ihr seid unmöglich.

IMAG1577

IMAG1582

Himmel ich werde euch alle wahnsinnig vermissen. Danke für die tolle Freundschaft und all die Unterstützung  für das Gelingen unserer Reise.  Hoffe also schwer, wir bleiben per Blog im Kontakt.

Wer nid chotzä mues dörf üs au go bsueche

Ahoi – heul – heul…

Anja

Hat jemand Fotos gemacht??

May 10

Zähne

 

Geschafft!

Alle Zähne  geflickt. Nicht auszudenken bei einer langen Überfahrt Zahnschmerzen zu bekommen. Horror. Also habe ich mich kurzfristig noch dazu entschlossen, den immer wieder kränkelnden Zahn ausrupfen zu lassen und durch ein Implantat zu ersetzen. Ich bin da wirklich ein Banause: Zahnärzte sind für mich schreckliche Menschen. Habe zum Glück eine ganz wunderbare Zahnärztin gefunden. Mein Trauma ist überwunden. Der Schulzahnarzt hiess damals Stockhammer. Nur schon dieser Aspekt macht doch voll Schiss! Doch eine kleine Panne kam dann doch noch dazwischen: Der Zahntechniker hat den Zahn so kraftvoll auf’s Modell geschraubt, dass er nicht mehr weg zu kriegen war!

Fazit: Praxis vorerst mal ohne Zahn und strahlendem Lächeln, aber dafür mit Lachkrampf verlassen…….